Hochbegabtenzug

Mit dem Abitur 2019 hat das Lessing-Gymnasium den 3. Jahrgang von Abiturientinnen und Abiturienten aus einem Hochbegabtenzug mit sehr gutem Erfolg zur allgemeinen Hochschulreife geführt.

Zum Schuljahr 2019/20 haben wir 20 Schülerinnen und Schüler in die neue Hochbegabtenklasse der Klassenstufe 5 am Lessing-Gymnasium aufgenommen. Der Hochbegabtenzug ist ein zentrales Anliegen unserer Schule.

Das Schulgesetz des Landes Baden-Württemberg gibt den Schulen den Auftrag, dass jeder junge Mensch das Recht auf eine seiner Begabung entsprechende Erziehung und Ausbildung hat. Diesem Auftrag entsprechend hat Baden-Württemberg im Jahr 2008 an 15 ausgewählten öffentlichen Gymnasien im Land Hochbegabtenzüge eingerichtet. Seit Beginn des Schuljahres 2009/10 gehört das Lessing-Gymnasium zu diesen ausgewählten Gymnasien und stellt den Schülerinnen und Schülern der Metropolregion Rhein-Neckar ein besonderes Bildungsangebot bereit.

Von den besonderen Angeboten, die im Rahmen des Hochbegabtenzuges entwickelt werden, sollen alle Schülerinnen und Schüler des Lessing-Gymnasiums profitieren.

Der Hochbegabtenzug in 5 Stichpunkten

  1. Die Aufnahme in den Hochbegabtenzug setzt eine erfolgreiche Testung auf Hochbegabung voraus. Diese geschieht an einer Schulpsychologischen Beratungsstelle in der jeweiligen Regionalstelle des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (in Mannheim also in der Regel in der Regionalstelle Mannheim).
  2. Die Teilnahme an der Kinderakademie genügt nicht für die Aufnahme - Kinder, die an der Kinderakademie mit Lust und Erfolg teilnehmen, haben aber gute Voraussetzungen für Test und Aufnahme.
  3. Der Bildungsplan im Hochbegabtenzug ist derselbe wie in den anderen Klassen.
  4. Der Unterricht im Hochbegabtenzug verbindet gemäß den Richtlinien des Kultusministeriums die Prinzipien der „Akzeleration" (Beschleunigung) und des „Enrichment" (Anreicherung). Durch rasches Vorgehen beim Lernen und weniger Wiederholungsphasen (Akzeleration) entstehen Freiräume für die Erweiterung oder Vertiefung des Unterrichtsangebots (Enrichment). Die Wochenstundenzahl ist gegenüber anderen Klassen nicht erhöht.
  5. Am Lessing-Gymnasium ist ein Teil des Enrichments im Curriculum verbindlich festgelegt, ein weiterer ergibt sich entsprechend der Klassensituation und den besonderen Angeboten der eingesetzten Lehrkräfte.

Enrichment-Angebote

Kl. 5 "Römer im Rhein-Neckar-Raum"

Latein: Exkursionen (u.a. Ladenburg, Reiss-Engelhorn-Museum), römische Technik, römische Kultur ("Römer-Koffer") u.v.m.

Deutsch: Theater und szenisches Spiel

Kl. 6 "Natur und Nachhaltigkeit"

Geographie und Biologie / BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik):

Lernstationen/Exkursionen (u.a. Käfertaler Wald, päd. Naturführung Reißinsel Neckarau, Neckarufer/-umland, Landheim: Bach und Wald)

Kl. 7 "Robotik"

Mathematik und Physik: Experimentierwoche an der Hochschule Mannheim, zudem Lernstation Technoseum

Kl. 8 "Kunst und Kultur"

Bildende Kunst und Musik: Lernstationen/Exkursionen (u.a. Kunsthalle und Kunstverein Mannheim, Popakademie, Nationaltheater)

Chemie: Lernstation BASF

Kl. 9 "Vertieftes Programmieren"

Experimentiertage an der Hochschule Mannheim  

Kl. 10 "Schülerwettbewerbe und Projektarbeit"

Teilnahme an Schülerwettbewerben, Projektmodule (u.a. "anders sein" u.v.m.), Themenschwerpunkt „Stadtentwicklung Mannheim“

 

Über alle Klassenstufen führt das Lessing-Gymnasium ab dem Schuljahr 2019/20 in jeder Klassenstufe des Hochbegabtenzuges eine bilingual- englische Unterrichtseinheit durch.

 

Anmeldung zum Hochbegabtenzug 2020 im Schuljahr 2019/20

Das Kultusministerium gibt den Gymnasien mit Hochbegabtenzügen ein Zeitraster vor, das Sie dem angepassten Zeitplan (Download als PDF-Datei) entnehmen können.

Der Zeitplan stellt sicher, dass die Entscheidung über die Aufnahme in den Hochbegabtenzug am Lessing-Gymnasium vor dem allgemeinen Anmeldetermin gefallen und den Eltern mitgeteilt ist. Diese Kinder unterliegen dann nicht mehr der Schülerlenkung zwischen den Schulen.

Der allgemeine Anmeldetermin für die weiterführenden Schulen im Schuljahr 2019/20 ist der 11. und 12. März 2020. Kinder, die keine Zusage für die Aufnahme erhalten haben, müssen dennoch an diesen beiden Tagen am Lessing-Gymnasium angemeldet werden. Kinder, die keine Zusage erhalten haben, werden an einem Gymnasium nach Wahl angemeldet; dieses kann auch das Lessing-Gymnasium sein.