Kulturklasse

Seit diesem Schuljahr wird in einer unserer 5. Klasse ein Unterrichts-Modell durchgeführt, welches ein erweitertes Kulturangebot beinhaltet. Dieses wächst inhaltlich und thematisch aus den Fächern Musik und Deutsch sowie weiteren Unterrichtsfächern heraus. 

Ab dem Schuljahr 2020/21 haben die Schülerinnen und Schüler bzw. deren Eltern die Möglichkeit, dieses Modell bei der Anmeldung verbindlich zu wählen, indem sie sich für die Option „Kulturklasse“ entscheiden und dies auf dem Anmeldebogen markieren.

Teil des Konzepts ist das projektorientierte Arbeiten mit und in der Kulturklasse. Ein bis zweimal pro Halbjahr werden in diesem Rahmen unterschiedliche Projekte durchgeführt: von der Aufführung bei einem der Schulkonzerte über einen selbst gestalteten Themennachmittag für Eltern und Geschwister bis hin zu spannenden Ausflügen, Theatervorstellungen und Konzerten sowie verschiedenen Workshops. Bei Referenten unserer Kooperationspartner (u.a. Städtische Musikschule, Popakademie, Nationaltheater Mannheim ) erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl von Angeboten, die sich in Vernetzung mit dem Pflichtunterricht entwickeln. Diese projektorientierte Arbeit schließt verbindlich das fächerverbindende Prinzip ein, so dass Schülerinnen und Schüler von einem Thema ausgehend nachhaltige emotionale, künstlerisch-ästhetische, wertschätzende und wertbildende Erfahrungen in verschiedenen schulischen Kontexten sammeln und an schulischen sowie außerschulischen Lernorten erleben können.

Als musikpraktische Vertiefung gibt es gegen eine geringe Grundgebühr optional das Angebot eines Instrumental- bzw. Vokalunterrichts durch Lehrkräfte der Städtischen Musikschule in einer Gruppe (ca. 13-15). Einmal pro Woche erhalten die Schülerinnen und Schüler über zwei Jahre in den Klassen 5 und 6 in einer zusätzlichen Stunde am Lessing Gymnasium einen grundlegenden Lehrgang im Bereich Vocals und Percussion in Klasse 5, im Bereich der harmonischen Instrumente (Stabspiele, Keyboards) in Klasse 6. 

Die Kooperation mit der Musikschule gestaltet sich ähnlich wie bei bereits bestehenden Instrumental- oder Vokalklassen (bsp. Bläserklasse, Singklasse, Streicherklasse). Die Kulturklasse unterscheidet sich hier aber darin, dass die Spielweise unterschiedlicher Instrumentengruppen sowie der Stimme erlernt werden und so als attraktives und breiteres Angebot dem einzelnen Schüler die Grundlage für eine spätere Instrumentenwahl verschafft. Das Musizieren im Ensemble bzw. Chor kann auch hier seinen Ursprung für ein lebenslanges Musizieren in Gruppen bilden.